VERSPROCHEN IST VERSPROCHEN ab Februar 2020 in neuer Besetzung als Gastspiel zu buchen

20190810_Versprochen-ist-versprochen_Ulrich_Wessollek-5173_klein

ein Theater- und Kneipenabend

Die Welt rast! Klimawandel, Digitalisierung, Chinesische Designerbabys, Politikverdrossenheit, Dieselskandal, Rechtspopulismus, Glaubwürdigkeit… In der Kneipe wird lustvoll gestritten – über Politik, Liebe und Familie. Zu allem haben wir eine Meinung. Ist ein Kompromiss möglich, wenn Meinungen weit auseinander liegen? Finden wir zusammen eine bessere Lösung, bei der alle glücklich werden könnten? Und, was versprechen wir uns davon? Lasst uns streiten!

Wir versprechen Ihnen einen engagierten & unterhaltsamen Abend!

“Gramüller & Wilhelm harmonieren durchweg bestens und funktionieren als wortgewandte Streithähne hervorragend. Ohne jede Schwere oder Theorielastigkeit ist das inszeniert, sehr witzig und mit viel Esprit. Jede Menge schöner Regieeinfälle machen das Ganze ausgesprochen kurzweilig. Es gibt mobile Mini-Bühnen, flotte Kostüme, musikalische Einlagen. Auch wenn das Publikum ein weg mitmachen darf, man fühlt sich ausgesprochen wohl, animiert und hervorragend unterhalten bei diesem Kneipendiskurs.” (Oberhessische Presse)

“Moderner kann Theater heute nicht sein.” (HNA)

MIT neu: Cathrin Clift, Dennis Depta (Erstbesetzung: Klaus Gramüller & Carsten Wilhelm), Text: Rolf Michenfelder, Regie: Heike Scharpff, Dramaturgie: Katja Kettner, Ausstattung: Sebastian König, Musik: Ansgar Tappert, Kostümteam: Lena Buchwald, Produktionsleitung: Tine Elbel, Regieassistenz: Lisa Weymanns.

Nächste Vorstellungen:
Sa. 21.3.2020 Kulturbahnhof Biesenthal

Sa. 9.5.2020 Großwudicke, Milower Land (eingeladen von Jäten im Paradies)

Der Abend eignet sich hervorragend als Gastspiel in Kneipen oder anderen Versammlungsstätten, bei Interesse bitte melden unter www.info@kanaltheater.de, die Kulturstiftung des Bundes fördert Gastspiele des Abends.

20190810_Versprochen-ist-versprochen_Ulrich_Wessollek-5386_klein

hier waren wir schon:
Premiere am 10.5.2019 im Theater neben dem Turm Marburg, Afföllerwiesen /weitere dort: 11.5./17.5.18.5.2019 jeweils 20.30 Uhr, www.theaternebendemturm.de

Di.  14.5.2019, 20 Uhr: Gaststätte Nau („Jirje“), Hessenstr. 4, 35085 Ebsdorfergrund – Wittelsberg, www.jirje.de

Mi.15.5.2019, 20 Uhr: Gastwirtschaft Eißner, Roßberger St. 16, 35085 Ebsdorfergrund – Roßberg, www.gastwirtschaft-eissner.de

Do. 16.5.2019, 20 Uhr: Bauernhofcafé Storchennest, Am Rülfbach 8, 35085 Ebsdorfergrund – Rauischholzhausen, www.bauernhofcafestorchennest.de

Di. 21.5.2019, 19.30 Uhr: Alte Wassermühle Gollmitz, Mühlenberg 12a, 17291 Nordwestuckermark (Ortsteil Gollmitz), www.wassermuehle-gollmitz.de

Do. 23.+Fr. 24.5.2019 jeweils 20 Uhr Eröffnung der Theaterzentrale in Finow/ Eberswalde
Fritz-Weineckstr. 10/ Ecke Schönholzer Str.

Sa. 25.5.2019, 20 Uhr: Schwarzer Adler, Haßlebenerstraße 32, 17268 Gerswalde,  www.deinadler.de

Do. 8.8.19 – 19 Uhr Gemeindehaus Jakobshagen, Lindenstraße 6, 17268  Boitzenburger Land  OT Jakobshagen, es laden die GRÜNEN Uckermark ein, Reservierung unter:  vorstand@gruene-um.de
Fr. 9.8.19 – 20 Uhr Eisschmiede Uckermark,  Schmiedeweg 1, 16278 Pinnow, begrenzte Platzanzahl, bitte reservieren: 0176/31774474
Sa. 10.8.19 – 19.30 Uhr Café des Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio, Puschkinstr. 13, 16225 Eberswalde
So. 11.8.19 – 20.30 Uhr – Eismanufaktur, Alte Post, Breitscheidstr. 11, 16321 Bernau

Fr. 27.09.2019, 20 Uhr Kulturknotenpunkt Homberg / Efze, Marktplatz 5, 34576 Homberg, https://kulturcoup.de/home

Mi. 2./ Do. 3./ Fr. 4.10.2019, 19.30 Uhr Uhr Theaterklause, Uckermärkische Bühnen Schwedt, Berliner Straße 46/48, 16303 Schwedt/Oder,  www.theater-schwedt.de

Do. 10.10.2019, 18.30 Uhr HNE Eberswalde, Schicklerstraße 5, 16225 Eberswalde

Fr. 11.10.2019, 19.30 Uhr Landgasthof zum Grünen Baum, Dorfstraße 57, 17268 Temmen-Ringenwalde

Sa. 12.10.2019, 19 Uhr Kulturhauskino Brüssow, Prenzlauer Str. 35, 17326 Brüssow

So. 13.10.2019, 19 Uhr Ponderosa, Gutshof 3, 16248 Lunow-Stolzenhagen

In Kooperation mit dem KANALTHEATER, der Bürgerstiftung Barnim Uckermark, TNT Marburg und den Uckermärkischen Bühnen Schwedt, Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen des Fonds Doppelpass

webbanner_2