Zum Inhalt springen

Asche im Haus

DREITEILIGE THEATERSOAP

190516-KOK-FB-Veranstaltung-Header-01b

Sie vertrauen niemandem, der nicht schon immer hier war.
Von außen, von da draußen, kommt nichts Gutes.
Das ist alles nur Abzocke.
Die da, die werden uns über den Tisch ziehen, das werden die.
Früher oder später.
Recht haben sie.
Gutes für alle gibt es nicht.
Was soll das sein?
Das Geld haben die meisten trotzdem genommen. Und schmeisen es morgen zum Fenster raus oder lassen es im Sparwahn verrotten. Man kann es ihnen nicht verübeln, Geld muss immer in Bewegung bleiben. Also raus damit. Oder noch besser. Wieder rein, da wo es hingehört. Zurück dorthin, wo es hergekommen ist.
Einmal am Ring durch die Nase gezogen. Was soll’s, bleibt ja in der Familie.
Nicht traurig sein Opa, ich habe so viel von dir gelernt.
Schlaf gut und träum schön. Da oben wird’s dir sicher entlohnt.
Johannes! Halte durch, ich komme. Es wird ein Fest!
Wir werden einen Mordsspaß haben.
 KLÄSH OF KLÄNS, Katja Kettner, 2019

Cora hasst rote Geranien und stellt sie demonstrativ vor ihr Fenster. Michael findet einen Batzen Geld in der Brotdose und weiß nicht, woher es kommt. Die Brüder Jonas und Chris streiten sich bis aufs Messer. Etwas ist im Gange, aber noch weiß niemand worum es wirklich geht.

Ein Ort, weit weg und doch so vertraut. Irgendwie kommen uns die Figuren und ihre Geschichten seltsam bekannt vor. In Kläsh of Klans lernen wir zwei Klans lieben und hassen. Wir erfahren ihre intimsten Geheimnisse und nehmen teil am alltäglichen Wechsel aus Freude, Kummer, Sorgen und Glück. Doch dann spaltet ein zukunftsweisendes Projekt die Gemeinschaft. Es kommt zum KLÄSH und nun muss sich jede*r im Ort entscheiden…

20190621_KLÄSH-OF_KLÄNS_Ulrich_Wessollek-2318

20190621_KLÄSH-OF_KLÄNS_Ulrich_Wessollek-2430

20190621_KLÄSH-OF_KLÄNS_Ulrich_Wessollek-2505

20190621_KLÄSH-OF_KLÄNS_Ulrich_Wessollek-2556

20190621_KLÄSH-OF_KLÄNS_Ulrich_Wessollek-2797

20190621_KLÄSH-OF_KLÄNS_Ulrich_Wessollek-2896

Premiere 21.06.2019 / Weitere Vorstellung 22.06.2019, jeweils 20 Uhr

Theaterzentrale: Fritz Weineck Straße 10, 16227 Eberswalde Finow

MIT Abdi M. Aden, Dirk Beier, Buche, Cathrin Clift, Denny Eggert, Keule, Lars Kroll, Max, Mohamed Ali Mohamend, Jan Noack, Wyclef Otino, Alexander Reichert, Susanna Schmidt, Anna Siegentaler, Heike Tischler, Martin Ullmann und anderen,
Band: Desert Spark Orchestra

Logo Land Brandenburg-MWFK_farbig  fondssoziokultur  h