Zum Inhalt springen

ANATOMIE EINES AUFSTANDS – KOHLHAAS

201709278_Kohlhaas_Generalprobe_Ulrich_Wessollek-3085_Internet

Kohlhaas entfesselt einen Sturm der Rechtlosen gegen die Ungerechtigkeit. Er wird zum Gejagten der Staatsgewalt.Wie gehen Menschen, die ein Staat zu wenig geschützt hat, mit dem Unrecht um?

Wieder verbindet das Kanaltheater aktuelle Interviewtexte mit fiktivem Material und entwickelt einen zugleich unterhaltsamen wie tiefgründigen Abend über das Verhältnis von Recht und Gerechtigkeit, Gewaltmonopol des Staates und  und dem Recht auf Widerstand und Rache.

…die welt scheint verrutscht, ganz verrutscht, voll verrutsch (Paulas Song)

GLAUBEN WIR NOCH AN VERNUNFTBEGABTEN MENSCHEN, WENN WIR ALL DIE UMWELTZERSTÖRUNGEN BILLIGEND IN KAUF GENOMMEN GESEHEN FÜR DEN ERHALT DES STATUS QUO IN DER WELT, NÄMLICH DEM WER DAZU GEHÖRT UND WER DRAUSSEN BLEIBEN SOLL?

Premiere: 29.9.2017 20 Uhr Vorstellungen: 1.10. 17 Uhr/ 5.10./ 6.10./20.10./ 21.10.2017 jeweils 20 Uhr / Ort: Halle 33 Kranbau, Boldtstr. 20

201709278_Kohlhaas_Generalprobe_Ulrich_Wessollek-3121_Internet

ES SPIELEN Abdirahman Mohamoud Aden, Cathrin Clift, Denny Eggert, Simon Fleischhacker, Nele Hamann, Kai Jahns, Keule, Jan Noack, Susanna Schmidt, Anna Siegenthaler, Paula Thormann und als Gast Ralph Boleslawsky u.a.
BAND Buche, Marcus Gesche, Lars Kroll, Alexander Reichert, Anastasia Suvorov, Ansgar Tappert.

201709278_Kohlhaas_Generalprobe_Ulrich_Wessollek-2830_Internet

20170927_Kohlhaas_Ulrich_Wessollek-1787_internet

Regie Heike Scharpff, Dramaturgie Katja Kettner, Produktion Kai Jahns
Ausstattung Lea Walloschke (Mitarbeit Kostüm Lena Buchwald), Musik Ansgar Tappert & Anastasia Suvorov, Video Sebastian König
Choreographie & Regieassistenz  Polyxeni Angelidou, Bühnenbau/Technik Carsten Jess, Text Ensemble, Katja Kettner, Heike Scharpff, Kai Ivo Baulitz, Öffentlichkeitsarbeit & Fotos: Ulrich Wessollek.

201709278_Kohlhaas_Generalprobe_Ulrich_Wessollek-3068_Internet

201709278_Kohlhaas_Generalprobe_Ulrich_Wessollek-3080_Internet

Ein Projekt der Bürgerstiftung Barnim-Uckermark

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, dem Fonds Soziokultur e.V., dem Landkreis Barnim, der Stadt Eberswalde und der SGI Streletzki Gruppe.

Ankündigung in der Märkischen Oderzeitung

Trailer1 , Trailer2,  Trailer4