TATORT LÜCKE im Gespräch 5

Donnerstag, 7.2.2019, 18 Uhr

Ausblick für das Museum Eberswalde nach TATORT LÜCKE

Diskussion mit Dr. Susanne Köstering, Geschäftsführerin des Museumsverbandes Brandenburg, Carl Philipp Nies,  Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kulturstiftung des Bundes, Birgit Klitzke, Leiterin des Eberswalder Museums, Katja Kettner, Projektleiterin TATORT LÜCKE, Heike Scharpff, künstlerische Leiterin TATORT LÜCKE, Moderation: Lars Fischer.

TATORT LÜCKE ermöglichte dem Museum Eberswalde gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern und den Eberswaldern/innen Baulücken im Stadtraum von Eberswalde zu erforschen und kreativ wiederzubeleben. Im Lückenlabor des Museums sind die Forschungsergebnisse öffentlich zugänglich. Wie können gemeinschaftliche Forschungsarbeit und kreative Bearbeitung von Geschichte nach Abschluss des Projektes TATORT LÜCKE weitergeführt werden?

alle Veranstaltungen finden statt im im Lückenlabor, Dachgeschoss, Museum Eberswalde (Steinstr. 3)