Die heilige Gaby des SVKE

Die heilige Gaby-0181-homepage

Der in den 70iger Jahren mit modernster Technik ausgestattete Schweinemast- und verarbeitungskomplex (KFM, SZME, SVKE), zog tausende von Arbeitskräften nach Eberswalde. Nach der Wende gerieten alle drei Betriebsteile in die Turbulenzen gesellschaftlicher Umwälzungen, der größte Teil wurde letztendlich geschlossen. Mit ehemaligen Mitarbeiter/innen wurden Interviews über ihre Arbeit, die Zeit der Wende und ihr heutiges Leben geführt (herzlichen Dank an alle!). Wir verlegen die Geschichten auf die Insel Sonnenbad, wo die heilige Gaby für Gerechtigkeit kämpft. Es geschehen erstaunliche Dinge, die dem ein oder anderen bekannt vorkommen könnten… In melancholischer Musik blitzen vergangene Geschichten auf und mischen sich mit anarchisch-lustvoller Punkmusik.

Text: Sascha Hargesheimer / Regie: Heike Scharpff / Dramaturgie: Katja Kettner / Ausstattung: Lea Walloschke, Unterstützung: Sebastain König / Musik: Ansgar Tappert + Anastasia Suvoroff / Choreographie: Howard Katz / Bühnenbau + Produktion: Lars Kroll / Licht- und Tontechnik: Matthias Ameis / Projektleitung: Kai Jahns

Es spielen: Buche, Marshall, Keule, Elisabeth Adler, Sophia Berndt, Tommy Bottin, Franziska Boy, Franzi Brose, Cathrin Clift, Kai Jahns, Lars Kroll, Alexander Leifels, Paul Manske, Ronny Röck, Angelika Röder, Hendrik Schmidt, Susanna Schmidt, Anastasia Suvoroff, Paula Thormann, Udo Wessolek sowie Lara Sophia Milagro und Manuel Grosse + die Kinder: Elisa, Lea, Richard.

Premiere: Freitag 15. August 2014, 20 Uhr
weitere Vorstellungen: Sa. 16.08., Fr. 22.08., Sa. 23.08., Do. 04.09., Fr. 05.09.2014
jeweils 20 Uhr im Exil am Bahnhof Eisenspalterei, Eberswalde

Wiederaufnahme: 17.+18.4.2015 Rofinpark Eberswalde,
Gastspiel: 24.+25.4. Ballhaus Ost Berlin

Ein Projekt des Eberswalder Zentrum für demokratische Kultur, Jugendarbeit und Schule e.V.
Gefördert durch den FONDS SOZIOKULTUR, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, den Landkreis Barnim und die Stadt Eberswalde.