Darf man das? Holocaust-Darstellungen und der gute Geschmack, 16.-18.2. in Leipzig

im Rahmen der Theaterwerkstatt “ Theater macht Geschichte“ der EVZ & des Theater der jungen Welt Leipzig – das Kanaltheater ist eingeladen und stellt sein Projekt ‚verschleppt, jung, ohne ich‘ vor.

Öffentliche Podiumsdiskussionmit Regine Gabriel (T4 Gedenkstätte Hadamar) und Dr. Kirstin Frieden (NS-Dokumentationszentrum München), Jürgen Zielinski (Theater der Jungen Welt Leipzig) und Max Czollek (Desintegration. Radikale Jüdische Kulturtage). Moderation: Bastian Wierzioch (mdr)

Was bleibt, wenn Hass, Hetze und Vorurteile per Klick Fake News verbreiten? Gibt es Grenzen für die Kunst bei der Darstellung des Holocaust, die nicht überschritten werden dürfen? Was ist richtig? Was ist falsch? Die öffentliche Podiumsdiskussion stellt sich am 17.2.2018 um 19.30 Uhr im Theater der Jungen Welt Leipzig den Fragen nach dem politisch korrekten Erinnern.

https://www.stiftung-evz.de